zurueck
Infoschreiben vom  7. 7.2016
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Rat der Stadt hat auf Initiative der SPD im "Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung" die nachstehende Änderung in dem rubrizierten Rahmenplan in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Wir - Andrea Lindenlaub und Ferdinand Wolff - als Vertreter von Handwerk und Handel e.V. und meine Person für die  Interessengemeinschaft "Herz für Angermund" - danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Bemühungen. Für diesen Ortsteil ist das ein sehr wichtiger Schritt zur Förderung einer zweckdienlichen Nahversorgung.

Die Änderung ist wie folgt:

Seite 196 des Rahmenplans "Planungsziele" = Umsetzung des Nahversorgungskonzeptes für den Stadtbezirk  5: Stärkung des Magnetbetriebes im Zentrum und Ansiedlung eins weiteren Lebensmittelbetriebes am S-Bahnhof Angermund und/oder im Bereich des Zentrums (Qualifizierung der Nahversorgung in Angermund).

Mit freundlichem Gruß

Paul Sehl

zurück

oben